Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können  |  Informationen   
  • DE
  • EN
  • MERKLISTE
  • LAFC
  • KONTAKT
 SUCHEN
‹ 
 ›
© Daniela Jud | glitter & doom
SPIELFILM ›HEIMSUCHUNG‹ | DAS LAFC-PILOTPROJEKT FÜR GREEN FILMING
EINE KOPRODUKTION VON GLITTER & DOOM UND PRISMA FILM
›Heimsuchung‹ ist Achmed Abdel-Salam´s Regiedebüt. Für Produzentin Lena Weiss und ihre Produktionsfirma glitter&doom ist es der erste abendfüllende Spielfilm, der zugleich als LAFC-Pilotprojekt für Green Filming gemeinsam mit Kooperationspartner*innen die Praxis des nachhaltigen Filmschaffens einleiten soll.
°
DURCH EVERGREEN PRISMA WISSEN ALS GRUNDLAGE
Die Produzentin Lena Weiss beschäftigt sich seit längerem mit dem Thema Green Filming: Nach dem Besuch von Green Filming-Seminaren der Lower Austrian Filmcommission in Kooperation mit dem international tätigen Green Film Consultant Philip Gassmann, hat sie im vergangenen Jahr ihre Masterarbeit zu Nachhaltigkeit und Green Filming geschrieben, die von der LAFC im Rahmen von Evergreen Prisma unterstützt wurde.
°
DIE GRÜNE PILOTIN DES PROJEKTES – GREEN FILM CONSULTANT BARBARA PRIDNIG
Barbara Pridnig hat im Juni 2021 die professionelle Ausbildung zur Green Film Consultant Austria abgeschlossen und begleitet seither den gesamten Produktionsprozess von ›Heimsuchung‹ in dieser Funktion. Darüber hinaus wurde bzw. wird sie in Form eines praxisorientierten Green Film Coaching während des Arbeitsprozess von der LAFC und Philip Gassmann begleitet. Mit diesem Maßnahmenbündel konnte sie bei ›Heimsuchung‹ gezielt grüne Wege und Alternativen finden, um die Produktion klimafreundlich zu gestalten. Nun wird das Projekt als Piloterfahrung gemeinsam evaluiert.
°
EIN EFFEKTIVES MASSNAHMENBÜNDEL FÜR GREEN FILMING
Beim Transport wurden etwa E-Vans und ein Hybridfahrzeug eingesetzt, darüber hinaus stieg das junge Team soweit möglich auf das Fahrrad um. Für das Lichtkonzept haben sich Oberbeleuchter Alex Haspel und Kameramann Alexander Dirninger kreative Lösungen überlegt, um mit weniger Stromverbrauch beeindruckende Bilder zu schaffen. Wo immer es möglich war, wurde Ökostrom bezogen. Im Catering-Bereich konnte mit vegetarischen Tagen, der Vermeidung und genauen Trennung von Müll, aber auch mit dem Einsatz von Mehrwegbechern CO₂ eingespart werden. Das Ausstattungsteam hat ausschließlich für kleinere Bauten neues Holz gekauft, vieles wurde gebraucht gekauft. Im Sinne der Kreislaufwirtschaft wurde zudem darauf geachtet, dass Baumaterial möglichst weiterverkauft oder entsprechend recycelt wurde.
°
GEMEINSAME ZIELE DES PILOTPROJEKTES
Mit ›Heimsuchung‹ als Green-Filming-Pilotprojekt sollen Kostentransparenz geschaffen und spezifische Daten gesammelt werden: Inwiefern verursacht Green Filming Mehrkosten? Welche Einsparungen sind derzeit in Hinsicht auf aktuelle Produktionsbedingungen bzw. das individuelle Filmprojekt möglich? Bei grünen Lösungen kann etwa viel Energie beim Transport gespart werden, andererseits fallen Mehrkosten für Personal an, da die Ausrichtung auf grüne Prozesse derzeit mehr Zeit für Recherche und Kommunikation während des gesamten Herstellungsprozesses auch im Sinne einer frühen Planung und genauen Abstimmung benötigt.
Lena Weiss betont im kürzlich erschienenen Interview mit der AFC, dass Green Filming nicht ein Gefühl der Einschränkung vermitteln oder künstlerische Entscheidungen unmöglich machen soll. Abgesehen von Anschaffungen und Investition in Infrastrukturen, die getätigt werden müssen, gehe es vor allem um einen Umdenkprozess. Man müsse gewisse Automatismen, die sich in der Filmproduktion festgefahren haben, hinterfragen und versuchen, die Leute mit ins Boot zu holen. Wenn man diesen Umdenkprozess aktiv mitträgt, könne schon sehr viel in Bewegung gebracht werden. Abgesehen davon, dass es dringend notwendig ist, die hohen CO₂-Emmissionen in der Filmbranche zu reduzieren und am Ende, wenn nötig, den übrigen CO₂-Verbrauch zu kompensieren, werden seitens des ÖFI ab 2022 grüne Förderrichtlinien in Kraft treten, wobei es aus Sicht von Lena Weiss wichtig ist, zum einen klare Anreize neben einem stärkeren Bewusstsein für die notwendigen Maßnahmen zu schaffen, andererseits dürfe man seitens der Filmförderung kleineren Produktionsfirmen durch zu strenge, grüne Auflagen das Produzieren nicht unmöglich machen.
 
FÜR DEN DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM UND DARÜBER HINAUS
EINHEITLICHER STANDARD FÜR GREEN FILM CONSULTANTS
WEITERE KURSE AB SEPTEMBER 2021 UND JÄNNER 2022!
ANMELDUNG | WEITERBILDUNG GREEN FILM CONSULTANT AUSTRIA
INTERNATIONAL MAKERS & SHAKERS AWARDS 2021
LAFC IN JURY DER MAKERS & SHAKERS AWARDS
DIE ERSTE GENERATION
WELCOME! GREEN FILM CONSULTANTS AUSTRIA
EUROPEAN AUDIOVISUAL OBSERVATORY | 09. JUNI 2021
EVERGREEN PRISMA ALS PAN-EUROPÄISCHES INFORMATION HUB
HANDLUNGSLEITFADEN & ABSCHLUSSBERICHT | PROJEKTENTWICKLUNG & HERSTELLUNG
ÖSTERREICHISCHES FILMINSTITUT GOES GREEN FILMING
DIE LAFC UNTERSTÜTZT
EVERGREEN ICON! ARBEITEN UND STUDIEN ZUM THEMA GREEN FILMING
108 HEIMISCHE FILME IM WETTBEWERB | 08. BIS 13. JUNI 2021 | DIE PREISTRÄGER
DIAGONALE 2021 | FORUM ÖSTERREICHISCHER FILM
KICK-OFF | EVERGREEN PRISMA IN KOOPERATION MIT PHILIP GASSMANN
GREEN FILMING GOES FILMAKADEMIE WIEN
INTERNATIONALES KURZFILMFESTIVAL
VIENNA SHORTS 2021 BESPIELT SEINE 18. AUSGABE
EVERGREEN PRISMA & GREEN FILM TOOLS | MAI & JUNI 2021
ERSTE WEITERBILDUNG ZUM GREEN FILM CONSULTANT AUSTRIA
QUALIFIZIERUNG FÜR PROFESSIONELLE FILMSCHAFFENDE
WEITERBILDUNG ZUM GREEN FILM CONSULTANT AUSTRIA
INTERAKTIVER WISSENSTRANSFER FÜR SYNERGIEN | 19. APRIL 2020
WEBINAR GREEN FILMING FÜR FÖRDERSTELLEN & FILM...
IM APRIL FIEL DIE ERSTE KLAPPE
WENN WIR DIE REGELN BRECHEN | EIN FILM VON CLARA STERN
WIE STEIGEN KINOS AUF GRÜN UM?
WEBINAR FÜR GRÜNES KINO | 22. MÄRZ 2021
LAFC NETZWERKTREFFEN | 12. MÄRZ 2021
GET-TOGETHER | EVERGREEN PRISMA CONNECTIVE
AUSGABE #9 2021
NEUE AUSGABE VON GREEN FILM SHOOTING MAGAZIN
STRUKTURELLER ÜBERBLICK FÜR ÖSTERREICH, DEUTSCHLAND & EU | 2021
FÖRDERUNGEN FÜR UMWELT, KLIMA & INNOVATION
10. BIS 11. MÄRZ 2021
WEBINAR GREEN FILMING FÜR PROFESSIONELLE FILMSCHAFFENDE
03. MÄRZ 2021
WEBINAR GREEN FILMING FÜR DEN FILMNACHWUCHS
01. BIS 02. MÄRZ 2021
WEBINAR GREEN FILMING FÜR PROFESSIONELLE FILMSCHAFFENDE
ANMELDUNG AB SOFORT
LAFC GOES GREEN WEBINARS | START 01. MÄRZ 2021
DEUTSCHE BUNDESREGIERUNG ÄNDERT FILMFÖRDERUNGSGESETZ
VERPFLICHTUNG ZUR BERÜCKSICHTIGUNG ÖKOLOGISCHER BELANGE...
ANGEMELDETE FILME MIT NIEDERÖSTERREICH-FÖRDERUNG
ÖSTERREICHISCHER FILMPREIS 2021
25. FEBRUAR 2021 | 16 UHR | ANMELDUNG BEI DER AOEF
ZOOM IN | AKADEMIE-GESPRÄCH | STEUERLICHES ANREIZMODELL &...
ORF TIROL UND ORF SALZBURG | TV-SENDUNGEN MIT DEM ÖSTERREICHISCHEN UMWELTZEICHEN...
ORF LANDESSTUDIOS | TV-SENDUNGEN GRÜN ZERTIFIZIERT
DER SENDER BEKENNT SICH ZUR UMSTELLUNG AUF NACHHALTIGE FILMPRODUKTION
ORF GOES GREEN FILMING
DER FILM GEWINNT IN DREI KATEGORIEN
MAX OPHÜLS FILMPREIS 2021 FÜR RIAHIS ›FUCHS IM BAU‹
FÖRDERUNGEN FÜR DEN ANKAUF VON E-AUTOS FÜR UNTERNEHMEN UND PRIVATE
E-MOBILITÄTSOFFENSIVE DER BUNDESREGIERUNG WIRD 2021...
AUTOR IST DER HERAUSGEBER VON RAY FILMMAGAZIN ANDREAS UNGERBÖCK
FILMLAND NIEDERÖSTERREICH | NÖ KULTURWEGE | BAND 53
ERSTMALIGE ÜBERARBEITUNG DER SEIT 2017 BESTEHENDEN RICHTLINIE UZ 76
ÖSTERREICHISCHES UMWELTZEICHEN | GREEN PRODUCING NEU 2021
EVERGREEN PRISMA WEBINAR FÜR GRÜNES KINO | ANMELDUNG AB SOFORT
WIE STEIGEN DIE KINOS AUF GRÜN UM?
INTERNATIONALE AUSZEICHNUNG | LANDESHAUPTFRAU MIKL-LEITNER FREUT SICH
LAFC IST ›FILM COMMISSION INITIATIVE OF THE YEAR 2020‹
RICHTLINIENERGÄNZUNG BESCHLIESST GREEN PRODUCING AB 01. JANUAR 2021
ÖFI ERWEITERT FÖRDERVORAUSSETZUNG UM GREEN FILMING