testtitel
12 | 21
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können  |  Informationen   
  • DE
  • EN
  • Merkliste
  • Kontakt
 SUCHEN
WEITERE BILDER LADEN
Römerstadt Carnuntum
Ausgrabungen und originalgetreue Rekonstruktionen auf dem Gelände der römisch-antiken Metropole Carnuntum.
Alle Rekonstruktionen aus der Zeit von 300 bis 350 n. Chr. erfolgten aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse und historischer Quellen. Dabei entstanden bewohnbare Häuser mit Wandbemalungen, römischen Fußbodenheizungen, funktionstüchtigen Kochherden und vollständiger Möblierung.
Zu den freigelegten römischen Ausgrabungen in Petronell-Carnuntum gehören das Heidentor, das Amphitheater Zivilstadt, die Forumsthermen (sog. ›Palastruine‹) sowie die Ausgrabungen im römischen Stadtviertel. Letzteres zeichnet sich insbesondere durch die Rekonstruktion von vier möblierten Gebäuden aus. Dazu gehören die ›Villa Urbana‹, das ›Wohn- und Wirtschaftshaus des Tuchhändlers Lucius‹, eine öffentliche Therme und die ›Domus Quarta‹ mit Carnuntums bislang einzigem erhaltenen Bodenmosaik.
Der Eingang zum römischen Stadtviertel und dem Besucherzentrum befindet sich an der Hauptstraße 1A in Petronell-Carnuntum. In Bad Deutsch-Altenburg gibt es ein zweites, besser erhaltenes Amphitheater (Wiener Straße 52) und das Museum Carnuntinum mit wechselnden Sonderausstellungen und Fundstücken (Badgasse 40-46).
In Petronell-Carnuntum befinden sich außerdem das Wasserschloss Petronell, eine romanische Rundkapelle ›Johanneskapelle‹ und die Pfarrkirche ›Sankt Petronilla‹.
IN MERKLISTE SPEICHERN
Motivanschrift
Archäologischer Kulturpark Niederösterreich Betriebsges.m.b.H.
Hauptstraße 1a
2404 Petronell

Viertel
Destination
Industrieviertel
Donau Niederösterreich
Verortung
Epoche
Ausstattung
WC
 
Kontaktperson
Telefon
Email
Bezirkshaupt-
mannschaft
Telefon
Email
Bruck/Leitha

+43 (0)2 16 2 90 25 - 23316
Lageplan
 
  Umliegende Motive anzeigen
  Umliegende Facilities anzeigen
Umliegende Facilities
Umliegende Motive