testtitel
12 | 21
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können  |  Informationen   
  • DE
  • EN
  • Merkliste
  • Kontakt
 SUCHEN
WEITERE BILDER LADEN
Burgruine Staatz
Burgruine am Gipfel eines steilen Kalkfelsens.
Der 90 m hohe Burgberg liegt mitten in der Ortschaft Staatz Kautendorf. Die Burg selbst wurde im 13. Jahrhundert im Zuge der planmäßigen Besiedelung des Weinviertels erbaut und besteht in der ersten Bauphase aus Sandstein, in der zweiten Bauphase aus Kalkstein.
Von der einstigen Burg sind noch der Wehrgang erhalten, sowie das zweite Tor, die Außenmauern des unteren Hofes, der Bergfried und der Nordturm, der vermutlich einst Teil der Burgkapelle war. Die Burg ist ganzjährig begehbar.
Am Fuß des Berges befindet sich ein Rest des ehemaligen Staatzer Schlosses - ein Schüttkasten, welcher ungefähr 1680 erbaut wurde und heute als Musikerheim und Veranstaltungszentrum genutzt wird. Weiters gibt es einen Schlosskeller mit einem breiten, trockenen Gewölbe aus dieser Bauepoche. Er wird derzeit ebenfalls für Veranstaltungen genutzt.
Da der Kalkfelsen - ein Ausläufer der österreichischen Waschbergzone - ein besonderes Kleinklima bietet, ist dort auch eine außergewöhnliche Flora und Fauna sowie ein sogenannter Trocken- oder Felsenrasen zu finden.
IN MERKLISTE SPEICHERN
Motivanschrift
Marktgemeinde Staatz
Neudorfer Straße 7
2134 Staatz-Kautendorf

Viertel
Destination
Weinviertel
Weinviertel
Verortung
Ausstattung
WC
Kapazitäten
Schüttkasten: 250 Personen
Ehemaliger Schlosskeller: 100 Personen
 
Kontaktperson

Telefon

Email
Frau Ingrid Fröschl-Wendt 
Gemeindebedienstete und Staatzer-Berg-Führerin
Kontaktperson II

Telefon
Email
Herr Leopold Muck 
Bürgermeister
Bezirkshaupt-
mannschaft
Telefon
Email
Mistelbach

+43 (0)2 57 2 90 25 - 33310
Lageplan
 
  Umliegende Motive anzeigen
  Umliegende Facilities anzeigen
Umliegende Facilities
Umliegende Motive